Dermizax Funktionsmaterial für Bekleidung

Dermizax ist – ähnlich GORE-TEX und Sympatex – eine funktionelle Membran der japanischen Firma Toray. Sie ist in der Outdoor-Bekleidung noch wenig bekannt, aber bereits oft integriert. Vor allem skandinavische Outdoor-Hersteller setzten wegen der hohen Funktionalität und Verlässlichkeit auf Dermizax. Bergans of Norway setzt zu 100 Prozent die Membran in seinen Produkten ein. Die Membran ist wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv.

Gegenüber den bekannten Membranen weist Dermizax einige Besonderheiten und Vorteile auf. Das material ist hydrophil, was so viel bedeutet es gibt wasserliebende Moleküle anstatt Poren. Poren können verstopfen, was die wasserleibenden Moleküle nicht tun. Diese Moleküle bewegen sich bei höheren Temperaturen schneller. Schwitzt der Outdoor-Aktive, transportieren die winzigen Moleküle die Feuchtigkeit nach Außen. Daher ist das Material extrem atmungsaktiv. Diese Eigenschaft bleibt auch bei intensiver und langer Nutzung beständig, da kein Poren verstopfen können. Auch die Pflege ist damit wesentlich einfacher, gerade wenn der Outdoor-Enthusiast unterwegs ist. Mit einem Atmungsaktivitäts-Wert von über 30.000 bis 50.000 g / 24 h ist die Membran sehr gut unterwegs. Die Wassersäule liegt bei dem Material bei über 20.000 Millimeter und ist damit vollkommen wasserdicht.

Das Material gibt es in verschiedenen Lagen. Als 2-Lagen-Konstruktion sind 2 Schichten miteinander laminiert. Bei 2,5-Lagen sitzt auf der körperzugewandten Seite kein Futterstoff, die Membran ist dort oberflächenbeahndelt, was diese sehr leicht macht. Die 3-Lagen sind besonders robust und haltbar. Dazu wird ein Obermaterial mit der Dermizax-Membran und einer Meshschicht fest miteinander laminiert.

Dermizax besteht zu 100 Prozent aus Polyurethan (PU) und lässt sich zu 100 Prozent recyceln. Damit ist die Ökobilanz gegenüber Produkten aus PTFE Materialien besser. Die Bekleidung mit Dermizax trägt sich sehr angenehm und weich auf der Haut und ist zudem äußerst strapazierfähig. Durch ihre porenlose Konstruktion lässt dich die Textilie auf das doppelte seine Eigenlänge dehnen, ohne dass die Membrane sich vom Stoff löst.