66 North Outdoor Bekleidung Beratung

66 North ist eine isländische Firma, die im Jahr 1926 gegründet wurde. Der Firmengründer Hans Kristjansson konzentrierte sich in den Anfangsjahren auf Kleidung für professionelle Fischer. In den folgenden Jahrzehnten wurde das Spektrum zunächst um Arbeitskleidung, dann auch um Freizeitkleidung, wie z.B. Hardshelljacken oder Regenjacken, die speziell auf das isländische Klima zugeschnitten war, ergänzt. Nicht zuletzt aufgrund des wirtschaftlichen Drucks durch zahlreiche neue Outdoor-Hersteller begann 66 North im Jahr 2006 mit der Vermarktung der Produkte in Kanada, den USA und Europa. 66 North stellt in erster Linie Produkte her, die für kühle Jahreszeiten bzw. kalte Regionen geeignet sind und wirbt mit der langen Erfahrung als isländischer „National-Bekleidungshersteller“.

66° North produziert Outdoor-Bekleidung für sämtliche Aktivitäten draußen. Im Produktsortiment findet sich auch spezielle Artikel für Fischer. Die Fischerbekleidung geht auf den Ursprung der Marke zurück, vor knapp 90 Jahren in Island. Einem Land mit widrigen Wetterverhältnissen, wie der englische Name Iceland vermuten lässt. Daher kommt auch der Anspruch der Marke an seine Produkte jedem Wind und Wetter zu trotzen.

Das Unternehmen – Historie und Entwicklung

Das Unternehmen 66° North wurde 1926 von Hans Kristjánsson in Suoureyri in Súgandafjörour in Westfjords of Iceland gegründet. Kristjánsson hat in Norwegen das klassische Schneiderhandwerk gelernt, bevor er wieder in seine Heimat zurückkehrte und die Bekleidungsmarke gründete. Ziel war es den isländischen Fischern Kleidung zu bieten, die dem Wind und Wetter des Nordatlantik gewachsen waren. In den 1960er Jahren wurde zu der Fischerkleidung auch Arbeits- und Freizeitkleidung mit ins Produktsortiment aufgenommen.

Der Name der Marke leitet sich aus dem Längengrad des Arktischen Kreises ab, an dem der Gründungsort liegt. In unseren Breitengraden ist die Marke weniger bekannt, für alle Outdoor-Fans, die sich in sehr kalten bis eisigen Gegenden aufhalten aber bestens geeignet. Mittlerweile wird 66° North auch in den USA, Kanada und einigen europäischen Ländern vertrieben.

Das Unternehmen gehört dem Regisseur Sigurjón Sighvatsson. Der Regisseur und Musiker hat über 40 Filme gedreht, mit Stars wie Chris Pine, Harrison Ford, Forest Whitaker, Kate Hudson, Ben Affleck, Jeff Bridges, Brad Pitt, Sarah Jessica Parker, Jennifer Aniston, Nicolas Cage und vielen weiteren Hollywood-Größen. Der Hauptsitz der Marke liegt nach wie vor auf Island, aber in Garoabaer südlich von Reykjavík.

Nachhaltigkeit und Engagement

Die Energie für die Produktion des Warensortiments von 66° North stammt ausschließlich aus Windkraft und Erdwärme, nachhaltige alternative Energiequellen. Auch in der Auswahl der Stoffe liegt den Isländern die Umwelt am Herzen. Zur Herstellung der Outdoor-Produkte wird viel Wolle benutzt, ein natürliches Material.

Das Produktangebot von 66° North – auf alles vorbereitet

Das Unternehmen bietet nach wie vor Fischerkleidung an, ist aber mittlerweile zu einem Vollsortmentler für Outdoor-Bekleidung und auch Freizeitbekleidung herangewachsen. Die Isländer bieten für sämtliche Outdoor-Aktivitäten Produkte an. Sie kategorisieren die Produktpalette in Performance Outdoor, Urban Outdoor, Sports Outdoor und Rainwear. Für Männer, Frauen und Kinder gibt es Parka, Jacken, Westen, Fleece Jacken, Base Layer und Tops, Hosen und Hardshell Hosen sowie verschiedene Accessories wie beispielsweise Socken, Mützen, Schals und auch Taschen.

Die Bekleidung ist komfortabel und immer auf das Schlimmste vorbereitet, da das isländische Wetter unberechenbar ist. Deshalb sind die Produkte oft wasserdicht, atmungsaktiv, funktional und bequem mit ausreichend Bewegungsfreiheit. Die Produkte werden in eigenen Fabriken hergestellt, die zumeist in Litauen stehen. Das Design ist schlicht und oft von traditionellen Strickmustern aus Island inspiriert. Schlicht ist auch die Farbpalette, die auf die Grundtöne rot, schwarz und dunkelblau konzentriert.

Extreme Regenjacke für extreme Witterungsbedingungen

Wenn eine Hardshell Regenjacke auf Island funktioniert, funktioniert sie überall. Das ist die durchaus überzeuge Firmenphilosophie von 66 North, denn das Wetter auf Island ist eine Herausforderung für jeden Kleidungshersteller. In den letzten Jahrzehnten hat sich 66 North einen exzellenten Ruf auf Island erworben und es ist erstaunlich, dass das Unternehmen erst relativ spät mit seinen Produkten in andere Länder gegangen ist. Die Hardshelljacken und -hosen von 66 North zeichnet sich durch einfache Designs und eine hohe Funktionalität aus. Viele Produkte wurden ursprünglich für den professionellen Einsatz, z.B. bei der Rettungswacht oder der Polizei entwickelt. In den letzten Jahren wird allerdings auch der modische Aspekt zunehmend betont.

Mit der Snaefell Jacket Regenjacke gut geschützt vor Wind und Wetter

Das Snaefell Jacket ist eine Hardshelljacke aus Polartec NeoShell. Der Schnitt ist sehr einfach, aber durchaus elegant. Die Kapuze lässt sich gut an den Kopf anpassen und verfügt über eine integrierten Schirm. Die Snaefell Jacket Regenjacke ist eines der Top-Produkte von 66 North und für alle Outdoor-Abenteuer geeignet. Polartec NeoShell hat eine Wassersäule von 10.000 mm und ist trotzdem fast so atmungsaktiv wie eine Softshell. Das Gewicht des Snaefell Jackets ist vergleichbar mit anderen Hardshelljacken. 66 North ist ein Hersteller mit einer großen Tradition und das Snaefell Jacket zeigt, dass die isländische Outdoor-Firma auf der Höhe der Zeit ist.