Vaude Bekleidung & Jacken Beratung

Vaude ist eine baden-württembergische Firma mit Sitz in Tettnang. Gegründet wurde das Familienunternehmens im Jahre 1974 von Albrecht von Dewitz. Als Hersteller von spezieller Ausrüstung und Kleidung für den Bergsport konnte sich Vaude sehr schnell auf dem deutschsprachigen Markt etablieren. Seit Anfang der 1990er Jahre stellt Vaude auch Lifestyle-Produkte her. Als offizielles Partnerunternehmen des Deutschen Alpenvereins konnte sich Vaude auch im 21. Jahrhundert behaupten und seine Marktstellung ausbauen. Vaude lässt seine Produkte in Europa, aber auch in Korea, Vietnam, Taiwan und China herstellen. Bemerkenswert ist dabei, dass Vaude eigene Produktionsstandorte in Vietnam, China und Deutschland betreibt.

Der Outdoor-Ausrüster steht für einen partnerschaftlichen Umgang mit der Natur und dem Menschen. Die Marke gliedert sich in drei Geschäftsbereiche: Mountain Sports, Bike Sports und Packs ´n Bags. Als Familienunternehmen der 2ten Generation meint dieses es ernst mit seiner Vision zu Europas umweltfreundlichster Outdoor-Marke zu werden. Die Geschäftsführerin Antje von Dewitz: „Wir sind engagiert für (D)eine lebenswerte Welt. Daher verbinden wir unsere wirtschaftlichen Ziele im Sinne von Corporate Social Responsibility mit Verantwortung für Mensch und Natur…“.

Das Unternehmen – Historie und Entwicklung

Die Firma wurde 1974 durch Albrecht von Dewitz gegründet und seit 2009 in zweiter Generation durch Antje von Dewitz geführt. Der begeisterte Bergsportler von Dewitz hat bei einer Wanderung in den Alpen entschieden sein Hobby zum Beruf zu machen und noch im selben Jahr die Marke gegründet. Der Name leitet sich aus den Initialen seines Nachnamens ab, das ausgesprochen den heutigen Markennamen ergibt. Zu Anfang konzentrierte sich die Produktion auf Bergsportausrüstung und Rucksäcke. 1980 wurde der Firmensitz in Obereisenbach, in Tettnag, eingeweiht und schon früh das Potential der ökologischen Verantwortung erkannt. In Baden-Württemberg werden noch heute mit ca. 580 Mitarbeitern die Taschen und Rucksäcke produziert. In punkto Umwelt ist Vaude ein Pionier in der Outdoor-Branche. Konsequent wird die ökologische Ausrichtung verfolgt. Bereits 1994 wurde das Ecology Recycling Network eingeführt, durch das Unternehmen in der Lage ist seine Outdoor-Bekleidung zu recyceln.

Als einer der ersten deutschen Unternehmen eröffnete Vaude eine Fabrik in China. 2006 übernahm Vaude die Klettermarke Edelrid sowie Markill und Lucky, die alle unter dem Dach der Marke Edelrid zusammengefasst wurden. Ein grünes Unternehmen durch und durch.

Ökologisches Bewusstsein als fester Teil der Firmenphilosophie

Vaude setzt sich schon seit vielen Jahren für Nachhaltigkeit und Umweltschutz ein. Beispielsweise gibt es jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht, in dem dokumentiert wird, wie die ökologischen und sozialen Ziele des Unternehmens im letzten Jahr umgesetzt worden sind. Alle Produkte, die in Tettnang hergestellt werden, sind bereits seit 2012 klimaneutral. Mittelfristig sollen alle Produkte aus dem Sortiment auf umweltfreundliche Weise hergestellt werden. Bereits seit dem Jahr 2001 dokumentiert Vaude mit bluesign-Zertifizierungen die Einhaltung von Mindeststandards bezüglich des Umweltschutzes bei der Herstellung bestimmter Produkte. Vaude hat öffentlich das Ziel ausgegeben, das umweltfreundlichste Outdoor-Unternehmen in ganz Europa zu werden.

Nachhaltigkeit und Engagement – Europas umweltfreundlicher Outdoor-Ausrüster

Vaude ist ein Pionier in Sachen Ökologie und ein Vorzeigeunternehmen. Als erstes Outdoor Unternehmen hat sich die Marke nach EMAS (Eco-Managment and Audit Scheme) zertifizieren lassen. Auch in der Produktion wurde sehr früh – im Jahr 2001 – nach dem ökologischen bluesign Standard produziert. Da es weltweit keinen einheitlichen Maßstab für die Bewertung von Öko-Produkten gibt, hat Vaude kurzerhand im Jahre 2010 ein eigenes Bewertungssystem mit sehr strengen Kriterien entwickelt: GREEN SHAPE. Green Shape ist das Produktversprechen für umweltfreundliche Produkte aus nachhaltigen Materialien, ressourcenschonender Herstellung und fairer Produktion. Abgeleitet aus dem Green Shape Gedanken sind einige Kampagne entstanden, so Second Use, die Gemeinwohl-Ökonomie und das Micro-Adventure.

Dias Unternehmen ist hinsichtlich seiner konsequent-ökologischen und sozialen Ausrichtung mehrfach ausgezeichnet worden, so mit dem Boldness in Business Award, dem Axia Award, dem DAV Panorama Award, sie wurden für den CSR Preis der Bundesregierung nominiert, vom Outdoor Magazin zur umweltfreundlichsten Marke gewählt, haben den Outdoor Celebritiy Preis und den B.A.U.M. Umweltpreis gewonnen. Seit 2012 ist der Firmensitz klimaneutral und seit 2015 hat das Unternehmen den Leader-Status bei der Fair Wear Foundation verliehen bekommen, für eine weltweite, faire Produktion. Vaude veröffentlicht einen eigenen Nachhaltigkeitsbericht. Bereits seit 2001 verfügt das Unternehmen über einen eigenes Kinderhaus. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für Vaude ein wichtiges Thema. So war die Firma 2012 unter den Finalisten beim Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie 2012“.

Das Produktangebot von Vaude – Breite umweltfreundliche Produktpalette

Die Produktpalette umfasst drei Schwerpunkte: Mountain Sports, Bike Sports und Packs ´n Bags. Hier gibt es von Jacken, Hosen, T-Shirts, Pullover, Regenjacken und Funktionsunterwäsche, hin zu Schuhen, Rucksäcken und Taschen, Zelte, Schlafsäcke, bis zu Outdoor-Ausrüstung, wie beispielsweise Trink- oder Zeltzubehör alles, was das Outdoor-Herz begehrt. Die Produktphilosophie lautet „performance meets ecology“.

Die Produkte werden mit einer Reihe von innovativen Funktionsmaterialien produziert. Ceplex, Symatex, Polartec, Primaloft und PFC-frei (Eco-finish) sind das im Falle von Vaude. Alle Produkte werden PFC-frei produziert.

Die Aletsch Jacke II – Top-Regenjacke für alle Gelegenheiten

Die Aletsch Jacke II stellt Vaude aus 3-lagigem Cerplex Pro, einem Sympatex-Gewebe, her. Durch die Verwendung dieses Materials ist sichergestellt, dass das Recycling auf umweltfreundliche Weise funktioniert. Die Aletsch Jacke II hat zudem eine bluesign-Zertifizierung. Auffällig sind die schräg sitzenden Napoleon-Taschen, die nicht nur für eine schicke Optik sorgen, sondern sich auch in der Praxis bewähren. Die Vaude Aletsch II Hardshelljacke ist wasserdicht, winddicht und überzeugt durch eine sehr gute Atmungsaktivität. Vaude empfiehlt dieses Modell unter anderem auch für Hochgebirgstouren. Die Aletsch II Jacke ist aber aufgrund ihres schönen Designs und der hohen Funktionalität auch für ganz normale Wanderungen und Alltagseinsätze erstklassig geeignet.